Stadtwerke und ihre Blogs

Um ihre Online-Präsenz zu verstärken und Werbeinhalte im Netz zu platzieren, verfassen Unternehmen zunehmend „Blogs“. Auch einige Stadtwerke sind, was dieses Thema betrifft, aktiv und versuchen zusätzlich zu anderen Social-Media-Maßnahmen, Blogs mit Input über ihre Region und neuen Infos über ihr Stadtwerk zu füllen. Leider lassen die Aktualität und das Design häufig zu wünschen übrig.

Vergleicht man beispielsweise die Stadtwerke Münster, Bochum und Pforzheim miteinander, so schneidet leider keiner der drei Kandidaten besonders positiv ab. Dabei wäre es ganz einfach, einen spannenden Blog zu verfassen.

Der Blog der Stadtwerke Münster ist übersichtlich aufgebaut. Das Design ist zurückhaltend und lenkt die Aufmerksamkeit auf den Inhalt. Leider sind die Abstände zwischen den Veröffentlichungen viel zu groß: Nach März 2011 erschien der Folgeartikel erst im August 2011. Danach wurde der Blog erst wieder im Dezember 2011 aktualisiert. Auch eine Verknüpfung mit Facebook oder Twitter hat man versäumt.

Die Stadtwerke Bochum GmbH bietet einen gut strukturierten Blog, dessen Design jedoch zu verwirrend wirkt. Dass es sich überhaupt um einen Blog handelt, wird erst beim zweiten Blick deutlich. Die Ähnlichkeit zur Hauptseite der Stadtwerke Bochum ist zu groß. Der Seitenbesucher versteht nicht, dass hier etwas Neues passiert. Auf der Hauptseite fehlt ebenso eine einfache Verlinkung zum Blog.

Auf Facebook präsentieren sich die Stadtwerke Bochum jedoch sehr gelungen. Leider ist dies beim letztmalig im August 2011 aktualisierten Blog nicht festzustellen. Der Blog scheint sich ausschließlich mit der Thematik „Sommercamp“ auseinanderzusetzen und bietet in dieser Form keinen interessanten Content für die Kunden von Stadtwerken.

Der Blog der Stadtwerke Pforzheim GmbH wirkt auf den ersten Blick durch das kühle Design und die fehlenden Bilder etwas langweilig. Als durchaus positiv ist jedoch die Aktualität des Blogs anzusehen. Bis März 2012 ist er regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht worden. Die klare Strukturierung und die umfassenden Infos rund um die Arbeit der Stadtwerke Pforzheim sind ebenso positiv zu werten.

Insgesamt ist zu beobachten, dass bei den Stadtwerken bezüglich des Bloggens deutlich Nachholbedarf besteht. Insbesondere was die Aktualität und die Verknüpfung der Artikel mit Social-Media-Kanälen angeht, gibt es noch viel Potenzial nach oben. Es ist dringend zu empfehlen an der Auswahl der Themen und an der Aufmachung der Artikel zu arbeiten, um die Besucher des Blogs zu Kommentaren anzuregen. Bei allen Blogs fällt auf, dass bisher kaum über die Inhalte diskutiert wurde.

25. April 2012|Aktuelles|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Nina 21. Mai 2012 um 12:08 Uhr - Antworten

    Die Stadtwerke Pforzheim leisten nicht nur tolle Arbeit in ihrem Blog sondern auch auf deren Fanpage in Facebook (www.facebook.com/stadtwerke.pforzheim) – ich selbst bin dort Fan und nehme an der ökocity-Fan-Aktion teil. Bei der Aktion konnte ich mein Profilbild hochladen, das mit vielen anderen Teilnehmerbilder künftig auf SWP-Werbeflächen erscheinen wird!! Macht doch auch mit.

Hinterlassen Sie einen Kommentar