Hey, ich hab’s! Wir machen einen Unternehmensblog!

Die großen Automobilhersteller wie Daimler und Audi haben ihn, aber auch die großen Energieunternehmen wie Yellow Strom. Den Unternehmensblog. Corporate Blogs liegen derzeit voll im Trend. Sie bieten anders als soziale Netzwerke die Möglichkeit, eine ganz eigene Plattform zu schaffen. Allerdings liegt der Fokus von Unternehmen derzeit noch vermehrt auf den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Ein Unternehmensblog wird trotz großer Potenziale nur selten in Betracht gezogen. Dennoch: Umdenken lohnt sich. Anhand einiger Beispiele zeigen wir Ihnen, was uns gefällt und welcher Blog noch Optimierungsbedarf hat:

Der Unternehmensblog von LichtBlick. Übersichtlich und dem Corporate Design der Unternehmenswebsite angepasst ist er seit März 2010 online. Im Blog wird offen und aus erster Hand über Produkte, spannende Energiethemen und die Energiepolitik berichtet.
Mitarbeiter und Vorstände aus den Unternehmensbereichen wie Forschung, Technik und Entwicklung stellen hier ihre persönliche Sicht der Dinge dar, die nicht immer der offiziellen Unternehmungsmeinung entsprechen muss. Die rechte Navigationsleiste ermöglicht dem Leser zwischen Themen und Kategorien zu filtern. Mit 4 Artikeln pro Seite muss der Leser nicht viel scrollen. Leider kann man nicht direkt auf einen bestimmten Beitrag oder Monat springen, sondern muss sich durch einzelne Klicks von Seite zu Seite durchblättern. Dennoch gut umgesetzt, wie wir finden!

Auch der Blog der Stadtwerke Augsburg macht  optisch einen guten Eindruck. Allerdings
lässt die Regelmäßigkeit der Beiträge ein wenig nach, zumal noch im vergangenen Jahr fast täglich geschrieben wurde. Genutzt wird der Blog um überwiegend die eigenen Kampagnen, Veranstaltungen und Gewinnspiele zu veröffentlichen. Uns fehlen hier ein wenig allgemeine Energiethemen wie z.B. die Entwicklung der EEG-Umlage und welche Konsequenzen dies für den Kunden mitbringt.

Der erste Artikel auf dem Blog der Stadtwerke Esslingen ging im Juli 2013 online. Seither wird er regelmäßig mit Beiträgen gefüllt. Aktuelle Veranstaltungen, News zur Kampagne „mein grünES Herz für“ und News über die von den Stadtwerken unterstützen Sportvereine findet der Leser. Auch grafisch ist der Blog gut umgesetzt. Toll finden wir, dass die Stadtwerke Esslingen den Blog in ihre Websitestruktur mit aufgenommen haben, dennoch wirkt die Seite strukturell ein wenig überladen. Anschauliche Bilder lockern die Artikel zwar auf, jedoch sind die Artikel allesamt auf einer Seite untergebracht. Das bedeutet für den Leser erstmal viel scrollen und erhöhte Ladezeit.

Das Zauberwort eines Unternehmensblog lautet Kontinuität. Nur wer seinen Blog regelmäßig mit Beiträgen füttert, kann auf ein vielversprechendes Feedback hoffen. Die Stadtwerke Münster haben ihren Blog bereits eingestellt, da die benötigten Ressourcen für die Pflege des Blogs gefehlt haben. Welchem Blog folgen Sie regelmäßig? Und was ist der beson­dere Mehr­wert?  Über positive Beispiele freuen wir uns.

14. August 2014|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar