Stadtwerke und ihre Mitarbeiter – Motivation leicht gemacht!

Was ist eigentlich der nahezu wichtigste Faktor eines gut funktionierenden Unternehmens? Natürlich die Mitarbeiter! Und damit diese auch ausreichend motiviert sind, haben die Stadtwerke Heidelberg sich für eine leistungsorientierte Vergütung entschieden – vor rund einem Jahr führten sie die Prämien-Schecks ein. 

Rund 130.000 EUR investierten die Stadtwerke im ersten Jahr des Prämien-Modells, um die Wertschätzung der geleisteten Arbeit von rund 280 Angestellten zu unterstreichen! Zusätzlich wurden so z.B. besondere Leistungen im Rahmen eines bestimmten Projektes prämiert. Besonders bei projektbezogener Arbeit scheint dieser Weg ein gelungenes Konzept zu sein. Dabei ist nicht die Höhe des Betrages, sondern die unkomplizierte Anerkennung entscheidend, die nicht von festen Kriterien abhängig ist. Welcher Mitarbeiter die Prämie bekommt, kann individuell von den Vorgesetzten entschieden werden.

Statt einer Prämienausschüttung an alle Mitarbeiter setzt sich in modernen Unternehmen zunehmend die leistungsorientierte Vergütung durch. Die Prämien-Schecks sind nur ein Teil des Kulturwandels der Stadtwerke in Heidelberg und wurden neben Programmen und Impulsabenden für Führungskräfte sowie einer Verbesserung des Mitarbeiterdialogs eingeführt. Da sich das Projekt bereits nach einem Jahr durchgesetzt hat, scheint es durchaus positiv anzukommen und soll innerhalb der Stadtwerke weitergeführt werden.

Unserer Meinung nach scheint das Projekt insgesamt gelungen und bietet den Kollegen eine wunderbare Möglichkeit Wertschätzung für ihre geleistete Arbeit zu erfahren. Ein gerade in der heutigen Zeit häufig unterschätzter Motivations-Faktor. Als schwierig könnte jedoch empfunden werden, dass die Kriterien für die Bewertung nicht genau feststehen. Denn so positiv Offenheit und Flexibilität auf der einen Seite sind, so erschweren sie andererseits die Prämienscheck-Vergabe für konkrete Leistungen und bieten Stoff für Diskussionen.

Insgesamt ist der Prämien-Scheck aber ein Projekt, das uns sehr gut gefällt und viele andere Unternehmen zur Nachahmung anregen sollte.

15. Mai 2012|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar