Sie alle singen für die Stadt

Wer kann schon von sich behaupten, seinen eigenen Song zu besitzen? Nur große Stars? Nein! Denn auch Stadtwerke haben ihr eigenes Lied. Wir haben uns umgesehen und drei Stadtwerke-Songs entdecken können:

Eigens für die Stadtwerke Ulm hat die Gospel-Sängerin  Isabelle Ngnoubamdjum, die weit über die Grenzen Ulms hinaus bekannt ist, dem Song ihre Stimme gegeben. Produziert wurde der Song vom Echo-Preisträger Hellmut Hattler. Stimmungsvoll, energiegeladen und gefühlvoll ist der Song. Aber ob sich der englische Text auch zum Mitsingen eignet?

„Ein Song für Rösrath“ hieß der Wettbewerb der Stadtwerke Rösrath, mit dem sie bereits im Februar auf sich aufmerksam gemacht haben. Jetzt steht der Gewinner und somit auch das Lied für Rösrath fest: die Kölsch-Rock-Nummer „Hee in Rösrath“. Der Band Zappes winken nun Auftritte auf Veranstaltungen der Stadtwerke und ein Scheck über 500 Euro. Wir finden, bei so einem Stimmungslied ist der Sieg verdient!

Auch die Stadtwerke Stassfurt hatten die Idee eines eigenen Stadtwerke-Songs. Gemeinsam mit professioneller Unterstützung ging es an die Erarbeitung eines Textes, der die Philosophie des Unternehmens widerspiegelt und an die Komposition einer dazu passenden Melodie. Wir finden: Ein aussagekräftiger unternehmensbezogener Text mit Ohrwurm-Faktor!

Kennen Sie vielleicht noch weitere Stadtwerke-Songs?

4. September 2014|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar