Reiner Atomstrom

Seit 01. Dezember bietet MAXENERGY drei neue Produkte unter dem Namen „Reiner Atomstrom“ an. Mit Unterstützung von prominenten Fürsprechern der weltweiten Umweltschutzbewegung gibt das Unternehmen vor, die Bundesregierung bei der Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes (CO2) zu unterstützen.

Um 40% soll bis 2020 die CO2-Emission gegenüber dem Wert von 1990 gesenkt werden, bis 2050 will die große Koalition sogar 80% Reduzierung erreichen. „MAXATOMSTROM tritt für eine pragmatische Klimapolitik ohne ideologische Scheuklappen ein. Dazu gehört die Kernenergie als Brückentechnologie der Energiewende“, formuliert das Unternehmen.

Da frohlockt doch das Marketer-Herz. „Brückentechnologie der Energiewende“, und die Kernkraft reüssiert zur scheinbaren Kerntechnologie bei der Umstellung auf neue Energiequellen in unserem Land. Welch wunderbare Wandlung!

Womit haben wir es zu tun? Wird hier die neue Pragmatik des mündigen Bürgers erkannt und ein Produkt auf den Markt gebracht, auf das eigentlich alle warten? Das aber aus „politischen“ Gründen von den etablierten Energieversorgern nicht platziert wird. Gibt es eigentlich einen Markt dafür? Oder ist es schlicht eine gute PR-Aktion, um deutschlandweit auf sich aufmerksam zu machen? Denkbar ist aus unserer Sicht beides, wobei die Redaktion eher zum ersten Ansatz tendiert.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen. Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion für eine intensive Diskussion im Kreis von Energie- und Kommunikationsfachleuten.

5. Dezember 2014|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar