Nachfrage nach Elektroautos steigt – TEAG zeigt Alternativen zu langen Lieferzeiten

Das war eine Meldung, die vielleicht auch Einkaufsverantwortliche bei Stadtwerken hoffen ließ, wenn sie ein Fahrzeug bestellt hatten: VW verdoppelt die Produktionskapazität für den rein elektrisch angetriebenen E-Golf in Dresden. Hört sich gut an. Ist es aber nicht. Denn wer bei dieser Nachricht von ein paar Hundert Fahrzeugen täglich ausgeht, hat weit gefehlt. Geplant ist eine schrittweise Steigerung der Fertigung von 36 auf 72 Fahrzeuge am Tag.

Warten auf Godot?

Wer ein Elektroauto kaufen will, muss sich in Deutschland mit sehr langen Lieferzeiten abfinden. Auf jeden Fall, wenn es sich dabei um so beliebte Modelle wie den E-Smart oder den e-Golf von Volkswagen handelt. Die Automobilwoche, eine anerkannte Branchenzeitschrift stellte in einer Umfrage fest, dass an begehrten Elektrofahrzeugen Interessierte bis zu ein Jahr auf ein neues Fahrzeug warten müssen. Diese Feststellung gilt sowohl für deutsche Hersteller wie auch für Importeure. Das Modell Hyundai Ioniq Elektro wartet beispielsweise mit einer Lieferzeit von bis zu einem Jahr auf, auf den beliebten Nissan Leaf, das aktuell meistverkaufte Elektroauto weltweit, darf man sich bis zu 10 Monate freuen.

Steigende Nachfrage

Ob Privatpersonen so lange warten wollen, bleibt offen. Spätestens seit das Damoklesschwert möglicher Fahrverbote über den Dieselfahrzeugen schwebt, wird für viele Autofahrer der anstehende Autokauf immer mehr zu einer strategischen Entscheidung, um zukünftige Werteverluste zu vermeiden.
Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg teilte mit, der Anteil dieselangetriebener Pkw sei im Februar gegenüber dem Vorjahr um 19,5 Prozent zurückgegangen. Im gleichen Zeitraum stiegen die Neuzulassungen von Elektroautos um 64,7 Prozent. Auch wenn die Gruppe der E-Fahrzeuge aktuell nur rund ein Prozent der Neuzulassungen schafft, so zeigt die Wachstumsrate den Spezialisten für die Automobilzahlen im Lande doch das stark wachsende Interesse an dieser Form der automobilen Fortbewegung mit Null-Emissions-Antrieben.

Offensive eines Energieversorgers

Die TEAG zeigt in dieser Marktsituation eine bemerkenswerte Offensive und bietet als eines der ersten Versorgungsunternehmen seinen Kunden in Deutschland für die komplette Palette gängiger Elektrofahrzeuge z. T. spannende Leasingraten an. Eine Lösung, die man sich genauer ansehen sollte, gerade wenn man unkompliziert ein Elektrofahrzeug fahren möchte. Wie lange allerdings die Lieferzeiten der Fahrzeuge hier sind, wird auf der Website nicht verraten.

27. März 2018|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar