Info-App zeigt, ob ein E-Auto Sinn machen kann

Schlendert man bei den aktuell häufig stattfindenden E-Mobilitätstagen an den Ständen der diversen E-Fahrzeugaussteller vorbei, hört man immer wieder eine Aussage: „Für meine Verwendung eines Fahrzeugs passt das E-Auto erst, wenn es mindestens 400 km, besser 500 km Reichweite schafft und zu einem bezahlbaren Preis angeboten wird.“

Diese Einstellung ist fest verankert und wird auch durch die Verbrenner-Hersteller geschürt, denn gerade die Reichweite der herkömmlichen Fahrzeuge ist beachtlich. Nur braucht man diese Eigenschaft eigentlich im alltäglichen Leben? Experten sagen „selten“, und nun kann man diese Aussage auch mit Hilfe einer kostenlosen App aus dem Hause EnBW völlig eigenständig überprüfen.

Praktisches Wissen für Interessierte

EnBW mobility+ heißt die Applikation und sie steht für die Betriebssystem Android und iOS zur Verfügung. Menschen, die mit dem Kauf eines E-Autos liebäugeln, haben hiermit eine hervorragende Chance, die alltägliche Fahrsituation zwischen Wohnung, Arbeitsstätte, Freizeitaktivität, Kindergeburtstag, Einkauf und Verwandtenbesuch dahingehend zu überprüfen, wie diese Fahrten mit einem E-Auto gelaufen wären.

Man startet die App einfach bei Beginn der Fahrt und erhält am Ende folgende Daten auf Grund der Simulation einer E-Auto-Nutzung für die gefahrene Strecke: zurückgelegter Weg, verbrauchte Energie, die Restreichweite, Kosten für die Nachladung, Fahrzeit und die mögliche CO2-Einsparung bei Nutzung eines E-Fahrzeugs.

Darüber hinaus kann man auch ersehen, wie sich diese Werte für diverse aktuell verfügbare E-Autos darstellen. Dies ist besonders hilfreich, wenn man bei längeren Strecken einmal wissen möchte, welche Modelle den Weg auch wieder zurück schaffen. Oder wenn man bei täglich mehreren Fahrten beurteilen will, wie weit der Akku entleert wird und welche Kosten dann für die Ladung  an der heimischen Steckdose entstehen würden.

Hilfsmittel zur Entscheidungsfindung

Die dabei zugrunde gelegten Angaben beziehen sich auf die NEFZ-Angaben der Hersteller, sollten also vielleicht noch ein wenig nach oben korrigiert werden, um noch realistischere Werte zu haben. Trotzdem ist diese App ein hervorragendes Hilfsmittel für die persönliche Entscheidung, welches potentielle Elektroauto für die individuelle Nutzungssituation in Frage kommen würde.

Aus unserer Perspektive ein empfehlenswertes Tool bei der Entscheidungsfindung in Sachen E-Fahrzeug-Anschaffung, gerade auch für finanzsensible Kunden. Und ein Instrument, das in den Gesprächen aller Protagonisten der E-Mobilität nicht fehlen sollte. Und wer ist das nicht auf Seiten der deutschen Versorger?

18. Oktober 2017|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar