Das unmoralische Angebot

Kann sie diesem unmoralischen Angebot widerstehen? Wer? Na – Angela Merkel. Unsere Bundeskanzlerin. Und das so kurz vor der Wahl.

Matthias Willenbacher, diplomierter Physiker, Unternehmer, Pionier auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, macht der Kanzlerin ein unmoralisches Angebot zur Energiewende. Er verschenkt alle seine juwi AG-Anteile an die mehr als 500 Bürgerenergiegenossenschaften in Deutschland, wenn die Bundesregierung beschließt, bis 2020 Energie ausschließlich aus sauberen und dezentralen Energiequellen zu gewinnen.

Die juwi-Gruppe ist ein Projektentwickler von Erneuerbare-Energie-Anlagen. Das Unternehmen wurde 1996 von Matthias Willenbacher und Fred Jung gegründet. Aus dem Zwei-Mann-Büro entwickelte sich eine weltweit agierende Unternehmensgruppe mit 1.800 Mitarbeitern und rund 1 Milliarde Euro Umsatz.

Obwohl es ausdrücklich ein unmoralisches Angebot ist, will Matthias Willenbacher aber nicht „verführen”, sondern setzt auf die Kraft der Argumente und ein schlüssiges Konzept. Außerdem fordert er alle Bürger auf: Schreiben Sie der Kanzlerin, was Sie für die Energiewende tun würden. Diese Angebote werden dann auf eine Postkarte gedruckt und die Karten an Angela Merkel geschickt. Natürlich klimaneutral 🙂

http://s.energieverdichter.de//unmoralischesangebot

Wir finden das ziemlich genial. Natürlich auch als Eigen-PR für Willenbachers Buch „Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin: Denn die Energiewende darf nicht scheitern!“.

In der kommenden Legislaturperiode  sind wir schlauer und wissen – oder ahnen zumindest – ob Frau Merkel auf das unmoralische Angebot eingegangen ist.

 

15. August 2013|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar