App geht’s!

Die Anzahl der Apps für Apple- oder Android-Geräte steigt stetig. Für das iPhone sind es bereits über 1.200.000. Doch welche Anwendungen stehen für die Energiebranche zur Verfügung? Wir haben uns umgesehen und stellen Ihnen einige Apps vor:


Wie lässt sich eigentlich unser ökologischer Fußabdruck berechnen? Mit der App CO2-Rechner soll dieses nun ganz einfach gehen. Einfach einige Fragen zum eigenen Lebensstil beantworten, wie z.B. „Wird viel gekauft?“ oder „wird regelmäßig Sport getrieben?“ Und schon erhält man seine eigene CO2-Bilanz. Zudem bietet die App einen Katalog mit Lebensmittel- Informationen, z.B. deren durchschnittliche CO2 Emissionen durch Herstellung und Transport. Wer die CO2-Werte gleich abarbeiten möchte, dem empfiehlt die App weniger Auto zu fahren, weniger Fleisch zu essen oder zu Hause einfach die Raumtemperatur zu senken. Wir finden: Der CO2-Rechner ist sicher eine interessante App, wenn man sich über seinen eigenen ökologischen Fußabdruck Gedanken machen möchte, aber wir bleiben skeptisch, ob sich durch eine App das Kauf- und Essverhalten ändern wird. Schade, dass es die App von Miklos Geyer nur fürs Iphone gibt.

CO2_Rechner  CO2_Rechner2

Mit der App „EnergieCheck“ soll das Energiesparen vereinfacht werden. Verbrauchsdaten für Heizenergie, Strom und Wasser können direkt in die App eingetippt werden. Anhand von strukturierten Diagrammen sehen Sie, welche Geräte im Haushalt zu viel Energie verbrauchen. Damit gehören umständliches Merken und Notieren beim Energiesparen der Vergangenheit an. Zudem gibt es viele praktische Zusatzfunktionen, wie die Erinnerungsfunktion, die dafür sorgt, dass Sie die Zählerstandseingabe nicht vergessen. Oder die automatische Standortbestimmung, die Handwerker, Energieberater oder Verbrauchszentralen in Ihrer Nähe findet.
Positiv: Beim Download der App wird dem Nutzer Schritt für Schritt erklärt, was zu tun ist. Wir finden die App von co2online eignet sich somit auch für App Neueinsteiger.

co2online

Den eigenen Wagen mit Erdgas zu betanken und sich somit unabhängiger von fossilen Brennstoffen zu machen, liegt derzeit voll im Trend. Und das nicht nur wegen des Umwelt-, sondern auch aufgrund des Kostenaspekts. Um auch schnellstmöglich die geeignete Erdgastankstelle zu finden, hat die erdgas mobil GmbH nun die App „A-Z Erdgastankstellen“ veröffentlicht, die alle deutschen Erdgastankstellen auflistet. Zumindest verspricht die App das. Besonders für die Autofahrer, die viele heimatferne Fahrten auf sich nehmen, ist diese App nützlich. Die Daten aus der App stammen direkt aus der offiziellen und ständig aktualisierten Datenbank der erdgas mobil GmbH. Die Info-App zeigt Ihnen nicht nur die nächste Tankstelle an, sondern informiert Sie gleichzeitig über die Öffnungszeiten, verfügbaren Bezahlmethoden und die Gas-Qualität. Gut finden wir, dass die Adresse der Tankstelle direkt in „Karten“ oder ins mobile Navigationssystem „Navigon“ übertragen wird, sodass Sie sich die Adresse nicht merken und manuell eingeben müssen. Derzeit scheint die App allerdings nur Tankstellen in der Schweiz auszugeben. Wir sind gespannt, wann es die App auch für Deutschland gibt.

Erdgastankstelle Erdgastankstelle2

Haben Sie schon eine dieser Apps testen können? Sind Sie zufrieden?
Oder sind Sie eventuell auf andere empfehlenswerte Energie-Apps gestoßen?

10. September 2014|Aktuelles|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar