Es gibt Anlässe, da müssen wir vom Energieverdichter den Rhythmus der wöchentlichen Erscheinung unserer Beiträge verlassen. Anlass ist der gestrige Beitrag im ZDF-Magazin WISO zu „unseriösen“ Energie-Bundle-Verträgen mit Produkten wie Tablets, Smartphones oder die Dreingabe von scheinbaren Bonusgeschenken bei Vergleichsportalen. Da wurden die bereits aus den vergangenen Jahren bekannten Phänomene völlig überteuerter Zugabeprodukte bei Energieverträgen als „neue Masche“ tituliert. Und damit hat das Servicemagazin des ZDF auch grundsätzlich sehr Recht – nur „neu“ ist das nicht.

Zum einen erlebten wir bereits vor einigen Jahren dieses Phänomen mit Tablets die inkludiert in einen Energieversorgungsvertrag teurer waren als beim separaten Kauf im Fachhandel – also echte Abzocke mittels scheinbar günstigen Angeboten.

Zum anderen, und damit kommen wir auch zum Anlass unserer heutigen Ausnahme, finden sich im Segment der energiespezialisierten Marketing- und Vertriebsexperten Unternehmen, die bereits seit vielen Jahren attraktive und vor allem faire Lösungen entwickeln.

„Produkt-Bundle sollten bestenfalls drei Dinge miteinander vereinen: Sie sollten sich von den Angeboten der Wettbewerber unterscheiden, das Leistungsangebot des Versorgers glaubhaft stützen und bestenfalls einen wirklichen, auch monitären, Vorteil für den Endkunden bieten,“ so Stefan Schmitz, Geschäftsleitung Vancado AG Köln, einer der führenden Agenturen in der Energiekommunikation. „Sind diese Voraussetzungen in Verbindung mit einem echten Preisvorteil ohne Hintertür gegeben, steht Kundengewinnung und Kundenbindung mit einem solchen Instrument nichts im Wege. Ein ganz frisches Beispiel hierfür finden interessierte Betrachter auf der Site www.scooter-bundle.de,“ so Schmitz weiter.

Wir vom Energieverdichter finden, über so eine Lösung dürfte das ZDF dann auch gerne mal berichten.

Diesen Beitrag teilen: