­

Online-Präsenzen stetig weiterentwickeln

27. Februar 2017|

Parallel zum Bereich Social Media wird der eigene Webauftritt noch mehr an Bedeutung gewinnen – als digitale Visitenkarte, als Informations- und Imagevermittler und als Serviceplattform. Zur Profilierung im Wettbewerb kommt es auf einen stimmigen Mix aus Content und Emotionen an – zunehmend vermittelt über das Medium Video.

Snapchat vs. Instagram: Eine relevante Diskussion für Energieversorger?

22. Februar 2017|

Snapchat führt neue Funktionen ein, Instagram kopiert sie – ein Aufschrei geht durch die (Online-)Welt: Ist das etwa das Ende des Facebook-Konkurrenten Snapchat? Hat Facebook es (wieder mal) geschafft und den Wettbewerb ausgehebelt?

Bitkom-Umfrage zur E-world: Bundesbürger wünschen sich innovative Strom-Angebote

16. Februar 2017|

Mit großem Interesse haben wir die aktuelle Veröffentlichung einer vom Digitalverband Bitkom im Vorfeld der Branchenmesse E-World beauftragten repräsentativen Befragung von 1.008 Bundesbürgern gelesen. Die Ergebnisse überraschen und lassen aufhorchen.

E-world 2017: Eine Rückblick durch die Marketing-Brille

14. Februar 2017|

Mit neuen Bestwerten hat die E-world energy & water ihre Bedeutung als Europas Leitmesse der Energiewirtschaft hervorgehoben: 710 Aussteller (2016: 650) aus erstmals 30 Nationen zeigten vom 7. bis 9. Februar in der Messe Essen ihre Lösungen für die Zukunft der Energiebranche.

Potenziale der E-Mobilität nutzen

9. Februar 2017|

E-Mobilität ist eines der zentralen Zukunftsthemen für kommunale Energieversorger. Auf Jahre hinaus bieten sich hier exzellente Chancen zu kanalübergreifendem Handeln in Marketing und Vertrieb – vorausgesetzt man startet früh und schnürt attraktive Produktpakete.

Klimaschutzplan 2050: Wunsch & Wirklichkeit

6. Februar 2017|

Auf der E-world, die morgen in Essen startet, steht die Energiewende mit all ihren Facetten im Mittelpunkt. „Zukunftsenergien“, „Energiewelt von morgen“, „Flexibilität“ und „Digitalisierung“ sind nur einige Stichworte. Doch wo stehen wir heute und wo müssen wir hin?

Attraktive Produktbundles schnüren

3. Februar 2017|

Energieprodukte sind typische Mee-Too-Produkte. Um im Wettbewerb zu bestehen, braucht es deshalb dringend Angebote, die zusätzlichen Nutzen versprechen, Unterscheidbarkeit herstellen, Emotionen wecken.

Kunden im Auge behalten & Abschied nehmen von der Idee einer homogenen Zielgruppe

27. Januar 2017|

Die Kunden sind es, die Tarife auswählen, Verträge abschließen und ihrem Versorger viele Jahre treu bleiben sollen. Ihre Perspektive ist entscheidend. Sie muss man erreichen, begeistern, überzeugen. Und zwar heute. Nicht erst 2025 oder irgendwann sonst.

Aus diesem Grund stellen wir Ihnen schon jetzt in einer vierteiligen Blockreihe zum Thema „Energiekommunikation 2025“ die vier wichtigsten Bausteine